Ukrainischer Verein in Vorarlberg


Ukrainischer Verein in Vorarlberg

  • icon

    DE

  • icon

    UA

AUSTELLUNG "DAKH-CHERNIHIV" IN OSNABRÜCK

Illustration

Der ukrainische Fotograf Andriy Oleksienko hält seit Beginn des russischen Angriffskrieges das der Zivilbevölkerung widerfahrene individuelle Leid fest. Er hat Menschen portraitiert, die auf die Trümmer ihres Lebens blicken – Menschen die das eigene Dach über dem Kopf verloren haben. Oleksienko sammelt über eine Stiftung Spenden zum Wiederaufbau. Ludmilla Schneider aus Hilter hat sich maßgeblich um die Gestaltung und den Aufbau der Ausstellung gekümmert. Gemeinsam mit der Fotografin Lena Kreifelts-Dieckmeyer aus Melle hat Schneider aus Oleksienkos Fotos einen ergreifenden Rundgang durch das Kriegsleid der Zivilbevölkerung in der Ukraine zusammengestellt.
Ergänzend zeigt der Künstler Lothar Nordmann seinen gestalteten Friedensengel. Auf dem dargestellten Sandsteinengel, der sich auf einem Sockel mit Wachsüberzug befindet, stehen auf der Rückseite die Worte Frieden, Gleichheit und Freiheit. Auf der Vorderseite werden diese Begriffe als Botschaften über zwei Hände mit drei Friedenstauben zu einer farbigen Plexiglasscheibe vor dem Engel weitergeleitet. Der Friedensengel soll die Botschaften Frieden, Gleichheit und Freiheit offenbaren.
Des Weiteren zeigt Lothar Nordmann zwei großformatige, abstrakte Portraits von Erich Maria Remarque und Friedrich Vordemberge Gildewart. Beide Osnabrücker Künstler haben sich über die Grenzen hinaus für den Frieden stark gemacht
Kulturbüro Landkreis Osnabrück
Am Schölerberg 1
49082
Osnabrück

Made with